Infos zum Codec Animation

 

Geschichte vom Codec Animation

Über die Geschichte vom Animationscodec liegen keine gesicherten Informationen vor. Es ist jedoch stark anzunehmen, dass der Codec Ende der 90er Jahre entwickelt wurde, als die Ansprüche an verlustfreie Codecs immer größer wurden. Der Codec stammt von Apple.

Grundsätzliche Informationen zum Codec Animation

Wie der Name schon sagt, wurde der Codec für Animationen konzipiert. Dabei geht es jedoch hauptsächlich darum, unkomprimierte RGB-Videos in Echtzeit abspielen zu können, ohne dabei spezielle Hardware einsetzen zu müssen. Der Codec ist dennoch sehr rechenintensiv.

Technische Daten zum Codec Animation

Der Codec arbeitet verlustfrei bei einer Qualitätsregelung von 100%. Je nachdem wie hoch der Qualitätsregler eingestellt wird wirkt sich die dann stattfindende Kompression stärker oder schwächer auf die Bildqualität aus. Bei geringster Qualität arbeitet der Codec mit einer Datenrate von 12 Mbit/s, bei höchste Qualität mit 50 Mbit/s. Der Codec kann einen Alphakanal speichern. Diese Einstellung ist zu finden unter der Einstellung "Millions of Colors+".

Anwendungsgebiete des Codecs Animation

Der Codec eignet sich hauptsächlich zur Codierung von Animationen oder anderem RGB-Material und wird hauptsächlich dann eingesetzt, wenn es um die Verarbeitung von Videomaterial mit Alphakanal geht. Hier wird der Codec jedoch langfristig sicher von ProRes 4444 abgelöst. Er arbeitet jedoch problemlos auch mit jedem anderen Videomaterial. Einziger Nachteil ist die Dateigröße. Der Codec eignet sich nicht zum Archivieren.

4CCs des Codecs Animation

rle

Qualität des Codecs Animation (in Schulnoten)

  - Qualität - - Codiergeschwindigkeit - - Dateigröße -
SD 1 1 5
HD 2 2 6